Dienstleitungen - Bestatter-Uri

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

- Einsargungen Tag und Nacht / ankleiden auch in private Kleider
- Wir kontaktieren für Sie die Gemeindeverwaltung, Zivilstandsamt sowie das Pfarramt
- Voranmeldung beim Krematorium
- Verschiedene Särge für Erdbestattung und Kremation (Grabkreuze mit Anschrift) im eigenen Lager
- Urnen aus Holz, Kupfer, Keramik oder Marmor
- Organisation des Blumenschmuckes (Sargbouqet, Sarg- Urnenschmuck usw.)
- Verfassen von Todesanzeigen und Danksagungen
- Organisation für das Drucken von Trauer- und Danksagungen, auch an Sonn- und Feiertagen,
Kleinstauflagen in kürzester Zeit zu günstigen Konditionen
- Über- und Rückführungen mit dem Bestattungsfahrzeug im In- und Ausland
- Organisation für Flugtransporte ab Flughafen Zürich-Kloten, inklusive der Erledigung sämtlicher Formalitäten
- Wir bedienen vertrauensvoll auch Heime und Spitäler
- 24 Stunden Telefonpikettdienst
Betreuung
Viele Dinge sind im Todesfall schnell zu klären und zu veranlassen. Wir als Bestatter kümmern uns nicht nur um die Frage des Sarges, sondern ermöglichen Ihnen, alle wichtigen Dienstleistungen im Umfeld mit uns zu besprechen und festzulegen. So können wir Ihnen einige Sorgen abnehmen.
Transport
Nicht immer tritt der Todesfall am Wohnort ein, sondern in einem Spital, Altersheim, Pflegeheim, Klinik, am Ferienort, also ausserhalb des Wohnortes. In diesem Fall muss der Verstorbene zunächst überführt werden. Wir veranlassen für Sie die entsprechenden Formalitäten und führen die Überführung durch. Die Überführungen in der Schweiz und im nahen Ausland erfolgen meistens mit einem Bestattungsfahrzeug. Bei Auslandüberführungen sind die internationalen Bestimmungen zu beachten. Hier besteht je nach Lage die Möglichkeit den Land- oder Luftweg zu benutzen. Auch in diesem Fall können wir Sie in Ihrer Wahl beraten und das jeweils Notwendige veranlassen.
Vorbereitungen
In der Phase nach dem unmittelbaren Tod eines Angehörigen bis zum Trauergottesdienst / Abdankungsgottesdienst gilt es den Abschied von dem Verstorbenen vorzubereiten. Dabei gilt es Vorkehrungen im Vorfeld der Feier zu treffen wie auch Freunde und die Öffentlichkeit in angemessener Weise zu informieren. In dieser Phase begleiten wir Sie und können für Sie viele Dinge planen und organisieren.
Aufbahrung
Meistens besteht der Wunsch, sich in Ruhe und Stille vom Verstorbenen zu verabschieden. Das Abschied nehmen vom Verstorbenen am Sarg in der Totenkapelle oder dem Aufbahrungsraum ist grundsätzlich immer möglich. Wir sind bestrebt, dass Sie schon nach kurzer Zeit am Sarg Abschied nehmen können. Wir werden für diesen Zweck alles vorbereiten und herrichten. Der Sarg kann mit Gebinden und Blumen geschmückt werden, dass er für das gemeinsame Abschiednehmen vorbereitet ist.
Todesanzeige
In der Regel wird die Todesanzeige in den lokalen Zeitungen veröffentlicht. Zusätzlich werden vor allem an auswärts wohnhafte Verwandte, Bekannte und Freunde Leidzirkulare versandt. Bei der Form und Gestaltung der Todesanzeige sollten gewisse Grundsätze beachtet werden. Wir beraten Sie gerne in diesen Punkten und organisieren die entsprechende Veröffentlichung in den von Ihnen gewünschten Zeitungen. Wir haben ein eigenes Sortiment Leidzirkulare zur Auswahl und drucken Ihnen diese innert kürzester Zeit. Bei Bedarf übernehmen wir für Sie auch den Versand.
Blumenschmuck
Blumen, Kränze und Gestecke sind ein Zeichen der engen Beziehung zu einem Verstorbenen. Die Schleifen an Kränzen und Schalen waren früher vorwiegend schwarz oder weiss. Jedes Blumengeschäft bietet heute aber Kranzschleifen in verschiedenen Farben und Schriften an. Früher galten nur weisse Blumen als „Friedhofsblumen“ Sarggestecke und bunte Gestecke waren völlig unbekannt. Heute sind alle Arten von Blumen, Kränzen, Schalen und Gestecken möglich und üblich. Bei der Beratung und Auswahl des Blumenschmuckes sind wir Ihnen, falls gewünscht, gerne behilflich. Die Blumen- und Kranzspenden werden von uns oder durch das Blumengeschäft vor Ort, in die jeweilige Kapelle oder den Aufbahrungsraum gebracht.
Beerdigung / Trauerfeier
Beerdigungen und Trauerfeiern erfüllen einen doppelten Zweck. Man erweist den Verstorbenen die letzte Ehre und gibt den Hinterbliebenen die Möglichkeit, ihre Trauer auszudrücken. Jede Beerdigung oder Trauerfeier sollte zum Lebensstil des Verstorbenen und seines Umfeldes passen. Auch wenn durch die Religionsgemeinschaften für die Trauerfeiern ein gewisser Rahmen vorgegeben ist, sollten die persönlichen Wünsche der Familie in die Gestaltung einfliessen. Hier wird Ihnen der Pfarrer, Pastoralassistent usw. mit seiner Erfahrung helfen eine würdige und individuelle Feier vorzubereiten.
Trauermahl
Fast immer ist es heute noch üblich dass nach der Beerdigung bzw. Trauerfeier die Teilnehmer zu einem Beisammensein eingeladen werden, das regional unterschiedlich als Trauermahl, Leichenmahl, Znüni oder Imbiss bezeichnet wird. In geeigneter Form wird dies durch eine Einladung nach dem Trauergottesdienst durch den Pfarrer verkündet. Sie als Angehörige entscheiden wer eingeladen wird.
Danksagung
Kurze Zeit nach der Beerdigung ist es üblich dass sich die Hinterbliebenen für die Beileidsbezeugungen bedanken. Meistens wird dies als Zeitungsanzeige (Danksagung) und in Briefform ein paar Tage vor dem Dreissigsten vorgenommen. Die Danksagungsbriefe werden als höflicher und persönlicher empfunden, zumal die Empfänger dieser Danksagungsbriefen auch persönlich kondoliert haben. Beim Aufsetzen und Drucken der Danksagung sind wir gerne bereit Ihnen zu helfen.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü